Was ist Marketing Automation? Der ultimative Guide in 2020

Fehlt dir die Zeit, um neue Kunden zu generieren, weil du zu sehr mit deinem Tagesgeschäft beschäftigt bist?

Marketing Automation ist eine Technologie, die dir bei diesem Problem helfen kann. Durch den richtigen Einsatz von Marketing Automation kannst du das generieren von Leads automatisieren.

In diesem ausführlichen Guide werden ich alle Aspekt der Marketing Automatisierung betrachten.

Anhand von vielen Beispielen werde ich dir zeigen, wie Marketing Automation auch für dein Unternehmen, der nächste Wachstumsschritt sein kann.

Die Definition von Marketing Automation 

Marketing Automation ist ein Begriff, der erstmals 2001 von John D.C. Little in seiner Präsentation für den 5th Invitational Choice Symposium UC Berkeley 2001 genutzt wurde.

Darin beschreibt er das fehlen einer passenden Lösung, für Online Unternehmen, die generierten Daten zu sammeln und zu verarbeiten. Kurze Zeit später wurde es von Kerstin Plehwe im Jahre 2002 wie folgt definiert: 

„Marketing-Automation ist ein Database-gestützter, ganzheitlicher Marketing- und Kommunikationsprozess, oft unter Zuhilfenahme moderner Kampagnenmanagement- und Reportingtools. Das Ergebnis sind die automatisierte kosten-, bedarfs- und zeitorientierte Kommunikation von Angeboten an Kunden und Interessenten sowie eine deutliche Steigerung der Kundenbindung.“

Außerdem wurde Marketing Automation von Thekeenfolks aktuell so definiert:

“Marketing automation is the process of using technology and software to automate marketing activities and campaigns across all of your digital channels. It enables companies to target their customers with automated messaging and personalization using workflows. These workflows can be customized to maximize results.”

Was sind gute Beispiele von Marketing Automation?

Das Ziel der Marketing Automation ist es, dass du softwarebasierte Technologie dazu einsetzt, dich in wiederkehrenden Marketingprozessen zu unterstützen.

Diese Automation generiert Daten, die du dazu nutzen kannst deine Webseitenbesucher, Leads oder Bestandskunden, die bestmögliche Customer Experience anzubieten. 

51% der Unternehmen nutzen heutzutage bereits Marketing Automation. 

Dennoch gibt es gewisse Unternehmen, die noch keine Marketing Automationslösung nutzen.

Die Gründe warum gewisse Unternehmen noch keine Marketingautomatisierung einsetzten kannst du in folgender Grafik von Liana Technologie entnehmen.

Dennoch werden mehr und mehr Unternehmen Marketing Automation nutzen, um auch Weiterentwicklung von Technologien wie Big Data, AI und Chat Bots im Marketingbereich einsetzen zu können.

80% von Kunden gaben in einer Studie von Epsilon an, dass die Wahrscheinlichkeit ein Produkt zu kaufen, höher ist, wenn sie eine personalisierte Kundenansprache erlebt haben.

Die gesteigerte Relevanz erzeugt wiederum eine höhere Konvertierungsrate an Kunden.  

Grundsätzlich gibt es vier große Bereiche, der Marketing Automation: 

  • Lead Generierung 
  • Lead Scoring (Segmentierung) 
  • Lead Nurturing
  • Lead Management

Die Einsatzgebiete von Marketing Automation sind sehr vielfältig. Das Ziel deiner Marketing Automation Maßnahmen sollte es immer sein aus einem Lead ein Kunden zu generieren.

Hierzu solltest du die 4 verschiedenen Bereiche, die ich oben beschrieben habe, immer im Überblick haben. Wie werden jetzt verschiedene Beispiele für diese Bereiche anschauen.

Lead Generation

Regelmäßig neue Leads zu generiere ist für den Erfolg eines jeden Unternehmens sehr wichtig.

30% der Unternehmen gaben in einer Studie von Ascend2 an, dass der Leadgenerieungsprozess, der wichtigste Prozess der Marketing Automation ist.

Besonders wichtig ist es, dass du relevante Leads für dein Unternehmen generierst.

Früher hat das generieren von Leads viel Zeit in Anspruch genommen, in dem viel persönlichen Kontakt nötig war, um mit potentiellen Kunden zu sprechen.

Heutzutage kannst du diesen Prozess zum größten Teil automatisieren und somit viel Zeit und Geld sparen. 

Marketing Automation hat unterschiedliche Ansätze wie du neue Leads generieren kannst, die wir in folgenden Beispiel uns anschauen.

Landing Page

Bei diesem Beispiel von Hotjar ist die Homepage auch zugleich eine Landing Page, mit der Möglichkeit sich für einen kostenlose Testversion von 15 Tagen einzutragen. 

Durch das eintragen deiner E-Mail Adresse generiert Hotjar dich als Lead. 

Das einzige was Hotjar über dich weiß ist deine E-Mail Adresse. Du bist somit ein unqualifizierter Lead, der über die Zeit noch qualifiziert werden muss.  

Wenn du zum Beispiel bestimmte Blogposts auf der Hotjar Seite liest und die Preisseite prüfst kann eine Marketing Automation Software diese Information zu deinem Lead hinzufügen.

Source: Screenshot Hotjar.com

Chatbot

In folgendem Beispiel von Sprout Social kannst du zwei verschiedene Leadgenerierungsmaßnahmen sehen. 

Es gibt wieder eine kostenlose Testversion, für die du deine E-Mail Adresse eintragen kannst. 

Eine weitere Maßnahme ist der Chatbot, der unten rechts erscheint. Das hast du vielleicht schon auf vielen Seiten von SaaS Unternehmen gesehen. 

Der Chatbot hilft dem Kunden, die richtigen Information zu finden und Webseitenbesucher in Leads umzuwandeln. 

Source: Screenshot sproutsocial.com

Lead Nurturing

Das Lead Nurturing ist der wichtigste Schritt, wenn es darum geht aus einem Lead einen Kunden zu generieren, bzw. aus einem unqualifizierten Lead einen qualifizierten Lead zu machen.

Basierend auf dem Score, den du deinem Lead automatisch zugewiesen hast, weißt du wie der Leads bereits mit deinem Unternehmen interagiert hat

Durch diese Interaktion kannst du erkenne, wie hoch das Kaufinteresse ist.

So weißt du, ob du deine Lead noch mit weiteren Informationen versorgen musst, damit er weiteres Vertrauen in dein Unternehmen aufbaut

Sollte er bereits ein hohes Kaufinteresse gezeigt haben, im dem er zum Beispiel längere Zeit auf deiner Preisseite war, kannst du ihm aktiv dein Produkt oder Dienstleistung anbieten. 

Welcome Mail

E-Mail Marketing ist eine Marketingkanal, der sehr viel im Bereich Marketing Automatisierung eingesetzt wird. 

Die E-Mail Adresse ist nach wie vor eine wichtige Information, die du von Webseitenbesuchern sammeln kannst. 

Diese E-Mail Adresse ist deine Möglichkeit, mit einem potentiellen Kunden in Kontakt zu bleiben und ihn regelmäßig mit relevanten Informationen zu versorgen.

In diesem Beispiel von Smart Insights haben wir eine klassische “Welcome Mail”, die bereits einen ersten Zweck im Lead Nurturing erfüllt. 

Dem Kunden werden zwei verschieden Optionen angeboten. Diese Maßnahmen hat zwei Ziele:

  1. Vertrauen aufzubauen indem man Mehrwert für den Kunden bietet
  2. Den Lead weiter nach seinen Interessen zu segmentieren, um ihn mit passenden Inhalten zu versorgen.
Source: Screenshot business2community.com

Education Mail

Ein weiteres Beispiel wie das Vertrauen und Kaufinteresse vergrößert werden kann sind “Education Mails”. 

In diesem Beispiel kannst du eine E-Mail von GetResponse sehen, die Teil eines E-Mail Kurses ist. 

E-Mail Kurse sind eine sehr gute Möglichkeit sowohl neue Leads zu generieren und ihr Interesse zu steigern

Der Lead bekommt Informationen darüber wie er einen “Call to Action” in seine E-Mail Kampagne nutzen kann. 

Durch das neu gewonnen Interesse und Wissen im Bereich E-Mail Marketing ist der Kunde gewillt das Wissen umzusetzen. 

Dazu benötigt er noch das passenden E-Mail Marketing Tool. 

Da er bereits E-Mails mit interessanten Inhalten von GetResponse erhalten hat, hat er zu diesem Unternehmen bereits Vertrauen aufgebaut und wird dies in seiner Kaufentscheidung berücksichtigen.

Diese Methode kann in vielen verschiedenen Bereiche eingesetzt werden. 

Wenn du zum Beispiel eine Yoga Lehrerin bist, kannst du einen E-Mail Kurs machen mit den 5 besten Yoga Posen für Anfänger.

Diese Mails sendest du als eine E-Mail Sequenz an deinen Leads. Am Ende deiner E-Mail Sequenz kannst du deinen Leads bspw. dein Produkt oder Dienstleistung anbieten.

Win-back Mail

Mit einem Marketing Automation Tool kannst du auch feststellen, wann ein Lead das letzte Mal mit deinem Unternehmen in Kontakt stand. 

Wenn du feststellst, dass dein Lead das Interesse verloren hast, kannst du eine “Win-back Mail” Kampagne erstellen, um das Interesse des Kunden wieder zu bekommen. 

In diesem Beispiel von Sephora kannst du einen einfache “Win-Back” Mail sehen mit einem Coupon Code.

Diese Mail kommuniziert dem Kunden, das er schon länger nicht mehr mit Sephora in Kontakt war und ruft so das Unternehmen beim Kunden wieder in Erinnerung.  

Dem Kunden wird ein Coupon angeboten, der als Ziel hat, dass der Kunden diesen für seinen nächsten Kauf einsetzt. 

Die eingesetzten Coupon Codes helfen dir wiederum dabei zu erkennen, wie erfolgreich deinen “Win-Back” Kampagne war.

Lead Scoring

Sobald du deine Leads automatisch generiert hast, kannst du diesen Bewerten, das auch “Score” genannte wird. 

Diese Bewertung kann nach verschiedenen Merkmalen erfolgen.

Typische Merkmale sind soziodemografischen Merkmalen, Kaufinteresse und Kaufwahrscheinlichkeit. 

Das hängt davon ab, welche Information du von deinen Leads erhältst. 

Dieser Schritt kann dir auch dabei helfen deinen Kunden Persona besser zu definieren oder nachzuschärfen, wenn du bereits einen erstellt hast. 

In diesem Guide erkläre ich, wie du eine Kunden Persona erstellt.

Lead Segmentierung ist im Grunde genommen, das gleiche wie Lead Scoring. 

Der einzige Unterschied ist, dass bei der Lead Segmentierung du eine größere Gruppen von Leads nach soziodemografischen Merkmalen segmentierst

Das könnte z.B. sein, dass du eine Marketing Kampagne nur mit Leads einer bestimmten Altersgruppe erstellen willst.

Demografische Daten

In diesem Beispiel setzt das Content Marketing Institute Lead Generation und Lead Scoring in einer Maßnahme ein. 

Du kannst dir das kostenlose E-Book herunterladen, wenn du deine Unternehmensdaten, deine Position und weitere Daten angibst.

Auf diese weise kann das Content Marketing Institute, dich als Lead bewerten und segmentieren.

Je nachdem was du angegeben hast, werden unterschiedliche Lead Nurturing Maßnahme ergriffen.

Source: Screenshot Content Marketing Institute

Verhaltensdaten

Leads nach Verhalten auf deiner Webseite zu qualifizieren ist eine Besonderheit der Marketing Automation. 

Im E-Mail Marketing kannst du einen Lead nur qualifizieren nach dem Engagement mit der E-Mail. Bei der Marketing Automation kannst du dieses in einen Gesamtkontext setzen.

Wenn du einem Webseitenbesucher ein kostenloses E-Book oder eine kostenlose Testversion anbietest, kannst du dadurch einen Lead generieren. 

Diese Kontaktdaten kannst du dazu nutzen potentiellen Kunden mit wertvollen Inhalten zu versorgen. 

Dein Lead bekommt dann eine Bewertung, je nachdem wie dein Kunde sich in einer Email Marketing Kampagne verhält. Sollte er eine Mail öffnen erhält er zum Beispiel +5 Punkte. 

Wenn er sogar denen Link in der Mail geklickt hat bekommt er + 10 Punkte. Wenn er deine Preisseite anschaut bekommt er +20 Punkte. 

Sollte er ein Produkt von dir kaufen erhält er +30 Punkte.

Lead Management

Das Lead Management ist die Kategorie, die übergreifend über den anderen steht und die Verwaltung deiner Leads, in deiner Marketing Automation ist. 

Es gibt dir einen Überblick über die Lead Generierung, Lead Scoring und Lead Nurturing. 

So kannst du auf einem Blick sehen, welche deiner Maßnahmen wie wirken und wo du deine Marketing Strategie anpassen musst.

Was ist der Unterschied zwischen Marketing Automation und einem CRM System? 

Marketing Automation und CRM sind beides Systeme, die eingesetzt werden, um neue Kunden zu generieren oder bestehende zu verwalten. 

Beide Systeme können unterschiedliche Softwarelösungen nutzen oder eine Lösung haben, die beides integriert hat.

CRM Systeme werden insbesondere dann eingesetzt, wenn es einen direkten Vertrieb gibt. 

Dieser direkte Vertrieb nutzt, das CRM System als Datenbank, in der sämtliche Kundendaten hinterlegt werden.

Marketing Automation hingehen, ist die Automation deiner Marketing Strategie. 

Marketing Automation nutzt die Daten, um relevante Inhalte für einzelne Leads darzustellen, ohne menschlichen Aufwand zu benötigen. 

Die entstehende Daten entstehen automatisch und nicht manuell wie bei einem CRM System. 

Man spricht auch von MQL (Marketing Qualified Leads), das sind die Leads, die automatisiert von deinem Marketing Automation Tool generiert werden. 

Leads die von einem direkten Vertrieb bearbeitet werden nennt man SQL (Sales Qualified Leads) 

Solltest du direkten Vertrieb nutzen, kannst du diese MQL weiter in deinem CRM System qualifizieren. In dieser Phase ist der Kontakt meist persönlich.

Meisten gibt es allerdings nicht eine so klare Abgrenzung, da gewisse Marketing Automation Tools wie z. B. Hubspot auch CRM Funktionalitäten anbieten.

Diese Abgrenzung kannst du auch haben wenn du ein Solo Business betreibst und alles in Personalunion machst.

Die Leads, die das Marketing Automations Tool automatisch generiert hat, kannst du wiederum persönlich kontaktieren, um deine Produkte oder Dienstleistungen anzubieten.

In folgender Grafik kannst du sehen, wie einen Abgrenzung zwischen Marketing Automation und CRM aussehen kann. 

Was ist der Unterschied zwischen Marketing Automation und E-Mail Marketing?

Marketing Automation ist eng verbunden mit dem E-Mail Marketing.

Jede bessere Marketing Automation Tool hat auch E-Mail Marketing Funktionalitäten. 

Marketing Automation ist im Gegensatz zu E-Mail Marketing ein ganzheitlicher Ansatz, der verschieden Touchpoints der Customer Journey abdeckt. 

Dein Kunde wird je nachdem wie weit er in seiner Entscheidungsfindung ist, immer wieder mit deinem Unternehmen an verschiedenen Stellen in Kontakt treten. 

Es kann sein, dass dein Unternehmen noch weitere Touchpoints hat, wie z.B. einen Blog oder einen Mobile App. 

Sollte ein Kunde diese multiplen Touchpoints nutzen kann dir das Marketing Automationstool dabei helfen das Verhalten nach zu verfolgen. 

So kannst du feststellen, wie groß das Interesse eines Kunden ist. Das bietet ihm und dir die Möglichkeit Vertrauen aufzubauen und die Kaufwahrscheinlichkeit zu erhöhen.

E-mail Marketing ist hierbei nur ein Marketing Kanal, der dir ermöglicht deine Leads zu generieren. 

E-Mail Marketing bietet dir nur die Möglichkeit das verhalten des Kunden mit deinen versendeten E-Mail zu verstehen. 

Welches sind die Öffnungsraten? 
Wie sind die Klickraten von Links?

Marketing Automation hingegen bietet dir im Gegensatz von reinem E-Mail Marketing, die Möglichkeit deine Leads mit den Informationen aus den verschiedenen Touchpoints zu bewerten

Damit kannst du entsprechende Kampagne erstellen machen, die weit über die E-Mail Kampagnen hinausgehen. 

Du kannst zum Beispiel Social Media Kampagne erstellen, die auf alle Personen abzielen, die du in deinem Marketing Automations Tool hinterlegt hast.

Somit kannst du Werbekampagne nur auf bestehen Leads machen, die bereit auf deiner Homepage oder deinem Blog waren und bereits ein Interesse signalisiert haben.

Diese zielgerichteten Kampagnen erzielen höhere Konvertierungsraten, da die Leads dein Unternehmen bereits kennen.

Was ist der Unterschied zwischen Marketing Automation und Social Media Automation?

Social Media Marketing kann wie auch das E-Mail Marketing teil eines Marketing Automation Tool sein. 

Es gibt gewisse Marketing Automations Tools, die solche Funktionalitäten anbieten.

Dennoch hat Social Media Management, zum Ziel deine Social Media Marketing Aktivitäten zu automatisieren. 

Dabei geht es darum deine Social Media Inhalte im Voraus zu planen und diese automatisiert zu veröffentlichen. 

Die Absicht von Social Media Management ist aber nicht  deinen Social Media Inhalte zu personalisieren. 

Es geht darum, dass du übergreifend über verschiedene Social Media Kanäle, die Inhalte Veröffentlichst, die am besten Leads generieren und in Kunden umzuwandeln.

In folgendem Artikel kannst du sehen, welches die besten Social Media Management Tools sind. Hier klicken

Außerdem habe ich auch einen ausführlichen Artikel zum Thema Social Media Strategie geschrieben, den du hier findest. Hier klicken

Welche Rolle spielt Marketing Automation in Inbound und Outbound Marketing?

Inbound Marketing ist ein Marketingansatz, den Unternehmen nutzen, um Kunden durch Content Marketing auf Ihre Produkte Aufmerksam zu machen. 

Outbound Marketing hingegen ist was man unter klassischer Werbung versteht.

Im Inbound Marketing gibt es einen gemeinschaftliches Interesse Informationen auszutauschen. 

Im Outbound Marketing werden Werbeanzeigen dem Kunden gezeigt, ohne vorheriges Interesse. Heutzutage meist in From von Facebook Ads, Youtube Ads, LinkedIn Ads etc.

Source: Screenshot aimstyle.com

Inbound Marketing und Marketing Automation

Wenn dein Unternehmen eine Inbound Marketing Strategie verfolgt kann das Marketing Automation Tool einen hilfreiche Lösung sein. 

Auf diese weise kannst du analysieren, wie deine Leads mit deinen Inhalten interagieren. 

Welche sind die Inhalte, die am Besten bei welchem Kundensegment ankommen? 
Welche Inhalte sorgen für die meisten Leads?

Inhalte die du bei einer Inbound Marketing Strategie veröffentlichst sind z.B. kostenlose e-Books, Blogposts, White Paper etc. 

Dein Marketing Automations Tool wird dir dabei helfen zu verstehen, welche Inhalte am besten bei deinen Leads ankommen. 

So kannst du dich darauf fokussieren und viele Information für deinen Produkte bekommen. 

Source: Screenshot hubspot.com/

Wenn du weißt welche Inhalte bei welchem Zielkunden am besten ankommt kannst du diese Kundensegmente mit zielgerichteten Werbeanzeigen ansprechen. 

Auf diese weise kannst du höhere Konvertierungsraten erreichen, da die Werbeanzeigen einen höhere Relevanz bei den potentiellen Kunden haben.

Outbound und Inbound Marketing kannst du du auch als ganzheitlichen Ansatz mit deinem Marketing Automation Tool nutzen. 

Du kannst Personen, die bestimmte Inhalte auf deinem Blog konsumiert haben, mit bestimmten Werbeanzeigen ansprechen. 

Was sind die Vorteile von Marketing Automation

Personalisierte Kundenansprache: In einer Studie, die von Liana erstellt wurde kam zum Ergebnis, dass die personalisierte Kundenansprache bei 70% der Marketer ein Grund ist warum sie auf Marketing Automationstools zurückgreifen.

Zeit gewinnen:
GetResponse kam bei Ihrer Studie zum Ergebnis, dass 30 % der Befragten Personen den Zeitgewinn als den größten Vorteil der Marketing Automation ansehen.

Lead Generierung: 37 % der Marketer gaben einer Studie von Liana an, dass die Qualität der Leads gesteigert werden kann. 

Außerdem gaben 35% an, dass auch die Anzahl der Lead erhöht werden konnte.

Verbesserte Effizient und ROI: 33% der befragten Personen gaben in der Studio von Liana an, dass die der Marketing ROI erhöht werden konnte.

Was sind die Nachteile von Marketing Automation?

Strategie: Damit du das volle Potential aus deiner Marketing Automationslösung ausschöpfen kannst benötigst du eine ganzheitliche Marketingstrategie. 

Deinen Strategie sollte verschiedene Touchpoint ansprechen, um möglichst viele Kundendaten liefern zu können. 

Diese Touchpoint können zum Beispiel ein Blog, E-Mail Newsletter, Social Media Marketing oder ähnliches sein.

Kosten: Marketing Automation Lösungen können schnell ein gewisses Budget benötigen, wenn viele Kundendaten generiert und viele Leads verwaltet werden. 

Deswegen solltest du immer den ROI deiner Marketing Automation Lösung im Auge behalten. 

Komplexität: Für Unternehmen die bereits verschiedene Softwarelösungen nutzen und eine Marketing Automationslösung einsetzen wollen, kann der Migrationsprozess komplex sein. 

Außerdem steigt auch die Komplexität mit der steigenden Anzahl an Marketing Kanälen, die du nutzt. Allerdings sind dies nur initiale Aufwände die Anfangs entstehen.

Source: Screenshot staenk.com/

Wie einfach kann ich eine Marketing Automation Lösung in meinem Unternehmen nutzen?

Der erste Schritt bevor du eine Marketing Automationslösung nutzt sollte sein, dass solltest du dir folgende Fragen zu stellen.

Was soll das Ziel der Lösung sein?
Was ist deine Marketingstrategie?
Welche Prozesse möchtest du automatisieren?
Wie viele Marketing Kanäle nutzt du in deinem Unternehmen?

Anschließend kannst du dich auf die Suche nach der richtigen Marketing Automationslösung machen. 

Die Funktionalitäten sollten zu deinen Anforderung und zu deiner Unternehmensgröße passen. 

Möchtest du eine ganzheitliche Lösung haben, die alle Prozesse abbildet oder möchtest du Marketing Automation und Social Media Management trennen. 

Des weiteren solltest du analysieren, ob deinen neue Marketing Automationslösung mit anderen Tools integriert werden kann. 

Es gibt Workflow Automation Software, die das erstellen von Schnittstellen zwischen deinen Lösungen vereinfacht. 

Ein wichtiger Punkt ist es auch deinen eigenen IT Fähigkeit zu kennen, wie groß dein IT Interesse ist

Gewisse Lösungen bieten sehr viele und komplexe Einstellmöglichkeiten andere wiederum sind einfacher zu nutzen, bieten aber weniger Funktionen an.

Außerdem solltest du eine Lösung nutzen, die zu deinem Budget passt und ein skalierbares Preismodell hat, so dass die Lösung mit deinem Unternehmen wachsen kann.

In welchen Prozessen kann dich Marketing Automation unterstützen?

Jede Marketing Automationslösung, die du einsetzt, hat unterschiedliche Funktionalität. Ich werde die die wichtigsten vorstellen, die in den meisten Lösungen vorhanden sind.

Personalisierte – E-Mail Kampagne

Lead Scoring – Bewertung der Leads

Lead Nurturing – Leads mit relevanten inhalten versorgen

Landing Pages – Kontaktdaten von Leads

Kundenverhalten analysieren – Kundenverhalten über verschiedene Kontaktpunkte analysieren

Web Analytics – Erfolg der Marketing Kampagnen messen

App Integration – Einfache Schnittstelle zu anderen Softwarelösungen

Wie kannst du Marketing Automation auch in einem Solo Business einsetzen?

Auch wenn du ein Solopreneur bist kannst du sehr gut einen Marketing Automations Lösung nutzen. 

Die Implementierung kann vielleicht etwas Zeit kosten, dafür kannst du diesen Aufwand über die Zeit mit der Automation von Marketing Prozessen wieder reinholen. 

Du solltest darauf achten, dass deine potentiellen Kunden genug Kontaktpunkte haben mit denen sie mit deinem Unternehmen in Kontakt sein können. 

Diese Kontaktpunkte können zum Beispiel eine Blog, E-Mail Marketing, Social Media Marketing oder Outbound Marketing sein. 

Auf diese weise kannst du genug relevanten und aussagekräftige Daten generieren. 

Besonders als Solo Business ist es interessant, wenn du automatisiert Leads generieren kannst, ohne zusätzliche Vertriebsbemühungen. 

Basierend auf den generierten Leads und die Wichtigkeit für dein unternehmen kannst du immer noch in persönlichen mit den Personen in Kontakt treten.

Ab wann sollte ich in Marketing Automation investieren?

Es gibt nicht den optimalen Zeitpunkt an dem sich eine solche Lösung lohnt. 

Du solltest genug Daten generieren können, damit die Daten, die deinen Marketing Automationslösung dir generiert genug Relevanz haben.

Du solltest immer folgenden Punkte betrachten: 

Wie viele Leads konntest du generieren?
Wieviel mehr Umsatz konntest du im gesamten generieren?
 

Außerdem solltest du eine Strategie haben, wie du neue Kunden generieren willst. 

Du musst entweder eine Inbound oder Outbound Marketing Strategie haben, beziehungsweise eine Kombination aus beidem. 

Wenn dein Unternehmen von der Generierung von Leads lebt und leicht skaliert werden kann, ist das ein guter Indikator, dass die Investition in einen Marketing Automation Lösung sich lohnen könnte.

Wie wähle ich für mich die richtige Software aus?

Es gibt viele verschiedenen Marketing Automationslösungen auf dem Markt. Jede hat unterschiedliche Funktionalitäten und unterschiedliche Zielgruppen

Ich habe für dich in diesem Artikel einige Tools vorgestellt. Hier klicken

Du solltest dir einen Lösung aussuchen, die den Anforderung deines Unternehmens und auch deinen persönlichen IT Kenntnissen entspricht. 

Die Funktionen, die es gibt, solltest du gerne nutzen.

Es gibt einige Anbieter, die kostenlose Testversionen anbieten. 

Das ist eine gute Möglichkeit festzustellen, ob das Interface der Lösung dir gefällt und ob die gesamte Software deinen Anforderungen entspricht

Du solltest eine Software nehmen, die auch zu deinem Budget passt und skalierbar ist. 

Eine schlecht genutzte Marketing Automationslösung wird dir viele Kosten und keine neuen Kunden bringen.

Außerdem solltest du analysieren wie viele Touchpoint du in deinem Unternehmen hast und ob du in einem B2B oder B2C Markt aktiv bist. 

Welche Technologie Trends haben Auswirkung auf Marketing Automation?

Big Data

Big data ist eine sehr wichtige Element der Marketing Automation. Big Data ist der Sprit und Marketing Automation ist der Motor. Beides gehört zusammen. 

Die generierten Daten geben jedem Marketing Automationstool erst seine Relevanz.

Die verschiedenen Marketing Touchpoints generieren sehr viele Daten.

Diese Daten werden wiederum dazu genutzt, um die deine Marketing Strategie besser deiner Zielgruppe anzupassen

Big Data ist die Technologie, die dir ermöglicht in Echtzeit zu sehen, wie sich zum Beispiel deine Besucher auf deiner Webseite sich verhalten

Daraus kannst du dynamische Inhalte erstellen, die personalisiert sind und mehr Relevanz bei deinen Kunden erzeugt.

Chat Bots

Chatbots werden bereits von vielen Unternehmen eingesetzt. Viele Chatbots nutzen zurzeit noch vorgefertigte Antworten.

Die Antworten sind meist nicht personalisiert auf den Kunden. 

Dennoch werden Chatbots in Zukunft immer intelligenter und werden zukünftig Konversationen mit Kunden führen können

Durch Machine Learning werden sie verstehen, wie sie auf Rückfragen des Kunden reagieren müssen.

Somit können die Besucher deiner Seite in Leads umgewandelt werden. In folgendem Beispiel kannst du sehen wie Sephora bereits heute Chat Bots in der Kundenkommunikation einsetzt.

Source: Screenshot Forber.com

Adaptive AI

Marketing Automation ist ein Bereich in dem Bereits AI eingesetzt wird. 61% von Unternehmen gaben 2017 an, dass sie bereits AI einsetzen. 

Im Jahre 2016 waren es gerade einmal 38%. Daran kannst du sehen, dass dies ein Trend ist der unumgänglich ist.

Im Bereich Marketing Automation kann AI dazu genutzt werden Muster in der Verhaltensweise der Webseitenbesucher zu analysieren und personalisierte Inhalte in Echtzeit anzuzeigen. 

Außerdem werden Inhalte im E-Mail Marketing noch effektiver machen, da automatisierte E-Mail Kampagnen eine persönlicher Kundenansprache wählen können.

Wie messe ich den ROI von Marketing Automation?

Den Return of Investment (ROI) einer Marketing Automationstool zu kalkulieren, kannst du erst berechnen, wenn du einen Vergleich aus zwei Periode hast

Ein Jahr, in dem du ohne Automationslösung gearbeitet hast und ein anderen in dem du eine Automationslösung genutzt hast. 

Grundsätzlich kannst du den ROI wie folgt berechnen:

ROI=(Gewinne aus Investition – Investitionskosten) / Investitionskosten

Daraus ergibt sich einen Prozentsatz. Dieser Prozentsatz sollte positiv sein, damit sich deinen Investition sich lohnt. 

Außerdem kannst du messen wie viele Leads du mehr generieren konntest. Von diesen Leads wie viele du wiederum in Kunden umwandeln konntest. 

Außerdem ermöglicht dir Marketing Automation auch Cross und Upselling Potenziale zu nutzen. Dadurch kannst du den Umsatz pro Kunden erhöhen. 

Was sind die wichtigen Marketing Automation KPIs?

In folgender Grafik kannst du die wichtigsten KPIs sehen, die du mit Marketing Automation messen kannst.

Conversion rate – Die Conversion Rate gibt an wie viele Leads du zu Kunden umwandeln konntest. 

Eine Marketing Automationslösung hilft dir dabei eine personalisiert Kundenansprache zu erzeugen und deinem Leads relevante Inhalte anzuzeigen. 

Damit kannst du eine besser Kundenerfahrung deinen Kunden bieten und diese werden mehr Vertrauen in dein Unternehmen aufbauen.

Erzielter Umsatz – Marketing Automation kann dir dabei helfen zusätzlichen Umsatz zu generieren. 

Leads personalisierter Kundenansprache anzubieten und bestehen Kunden Produkte durch Cross-selling und Upselling potenziale anzubieten. 

Du erzielst neue Umsätze durch mehr qualifizierte Leads und größere Umsätze pro Kunde.

Generierte Leads – Nur durch das generieren von neuen Leads kannst du potentielle Kunden generieren. 

Leads sind wie Menschen die durch einen Fußgängerzone Laufen. 

Erst wenn Menschen durch die Fußgängerzone laufen kann dein Laden Umsatz machen. Genauso ist es auch mit Marketing Automation. 

Erst wenn du mehr Leads generieren kannst hast du auch das potential Mehr Kunden zu generieren. 

Marketing Automation im B2B Bereich

Marketing Automation hat seinen Ursprung im B2B Bereich.

Der Sales Prozess im Bereich B2B ist traditionell länger und erfordert mehr persönlichen Kontakt. 

Die Produkte im B2B Bereich sind meist komplexer als im B2C Bereich. 

Somit gab es den Trend, diesen Sales Prozess zu automatisieren, in dem man Marketing Automation Lösungen eingesetzt hat . 

So konnten erste Leads durch die Marketing Strategie mit der Hilfe eines Marketing Automation Tool gewonnen werden. 

Anschließend hat der Direktvertrieb die Vertriebsarbeit übernommen.

Marketing Automation im B2C Bereich

Im Bereich B2C ist Marketing Automation in den letzten Jahren immer relevanter geworden. 

Die Konsumenten werden immer anspruchsvoller und wollen eine personalisierte Ansprache erhalten. 

Erst durch diese personalisierte Ansprache kann dein Unternehmen aus der Masse herausstechen. 

Potentielle Endkunden erleben einen bessere Kundenansprache und werden dein Unternehmen als persönlicher wahrnehmen. 

Marketing Automation und die DSGVO

Auch vor der Marketing Automation macht die DSGVO nicht halt. Es ist wichtige, dass du auch hier einige Dinge beachtest. 

Viele Daten, die du mit deinem Marketing Automation Tools generierst basieren auf Cookies

Du solltest dich an das aktuelle Recht halten, welches für das verwenden von Cookies, in deinem Land relevant sind.  

In folgendem Artikel kannst du mehr Informationen finden, welche Cookie Hinweise du benötigst. Hier klicken 

Die meisten Marketing Automation Tool nutzen E-Mail Marketing Funktionalitäten. 

E-Mail Marketing unterliegt noch einmal gesonderten Anforderungen was die DSGVO angeht. Unter folgendem Artikel kannst du mehr Informationen finden. Hier klicken

Wenn du dich möglichst gut absichern möchtest, solltest du Hilfe von einer Kanzlei holen, die auf IT Recht spezialisiert ist.

Fazit

Marketing Automation ist eine Technologie, die wenn sie richtig eingesetzt wird, dir automatisiert neue Leads und neue Kunden bringen kann.

Wenn du diese Lösung falsch einsetzt kann sie dich Zeit und Nerven kosten.

Deswegen ist es wichtig, dass du die Marketing Strategie definiert hast bevor du eine solche Lösung einsetzt.

Ich hoffe ich konnte dir in diesem Guide einen guten Überblick über das Thema Marketing Automation geben.

Gerne würde ich von dir wissen, ob du bereits in deinem Unternehmen Marketing Automation einsetzt und welches die wichtigsten Prozess für die du es einsetzt?

Lass mir einfach einen kurzen Kommentar dar. Vielen Dank!

Werde Teil der Solo Business Tribe...

…erhalte alle akutellen Artikel und exklusive Tipps!

Schreibe einen Kommentar