Umfrage Tools Vergleich: Die 5 besten in 2022

Schon Kleinigkeiten können über deinen Erfolg oder Misserfolg als Unternehmer entscheiden. Wenn du ganz nah an deinen Kunden dran bist, dann ist das ein wesentlicher Baustein für deine persönliche Erfolgsgeschichte.

Umfrage Tools bieten dir eine sehr spannende Möglichkeit, Kunden zu befragen. So kannst du beispielsweise vorab Feedback zu einem Produkt bekommen, bevor du es verkaufst.

Wenn es viel positive Resonanz gibt, dann weißt du, dass du auf dem richtigen Weg bist. Falls die kritischen Stimmen überwiegen, dann solltest du noch mal an das Reißbrett gehen. So oder so: Du gewinnst wertvolle Erkenntnisse vor dem Verkaufsstart.

Du kannst Umfragen auch dazu nutzen, deine Produkte zu verbessern. Das ist dann notwendig, wenn sie sich nicht gut verkaufen oder es viel Kritik von Kundenseite her gibt.

Mit Umfragen kannst du auch Statistiken erstellen. Das macht natürlich nur dann wirklich Sinn, wenn du die Umfrage auch an wirklich viele Teilnehmer verschickst.

Wie du siehst, können Umfrage Tools Gold für dich und dein Unternehmen wert sein. Ich stelle dir daher in diesem Umfrage Tools Vergleich die 5 besten Anbieter vor, die mich am meisten überzeugt haben.

Die 5 besten Umfrage Tools im Vergleich

  1. SurveySparrowBestes im Vergleich
  2. SurveyMonkey – Bestes Kleinunternehmen
  3. QuestionPro – Bestes für Profis
  4. Google Forms – Bestes für Solopreneure
  5. Zoho Survey – Bestes für Zoho Nutzer

Die Top 3 Umfrage Tools

Rank

Anbieter

SBT Bewertung

Nutzer Bewertung

Anbieter

1

9,8/10

2

9,6/10

3

9,5/10

1. SurveySparrow

Vergleichssieger

Starten wir den Umfrage Tools Vergleich mit SurveySparrow. Das Tool richtet sich an alle Unternehmen jeder Größe. Es handelt sich hierbei um eine Online-Umfrageplattform, mit dem du über diverse Medien und Kanäle Feedback von Kunden sammelst und analysierst.

Die Umfragen sind interaktiv und attraktiv gestaltet. Das macht sie wesentlich spannender für alle Teilnehmer. Du profitierst sehr davon, weil die Abschlussquoten deiner Umfragen wesentlich höher sind als bei vielen anderen Umfragen.

Wenn du international tätig bist oder Kunden aus dem Ausland hast, dann kannst du multilinguale Umfragen erstellen. Die Sprache änderst du einfach über ein Drop-down-Menü.

Auf dem Dashboard von SurveySparrow siehst du die Zahlen zu deinem Unternehmen visuell aufbereitet wie zum Beispiel deine KPIs (Key Performance Indicators).

Das Besondere hierbei ist, dass der Anbieter die Daten aus diversen Umfragen herauszieht und sie miteinander kombiniert.

Du kannst auf dem Dashboard auch Kontakte importieren und sie in verschiedenen Listen organisieren, die sich beispielsweise nach dem Alter oder dem Standort richten.

Sehr praktisch ist auch die Möglichkeit, dass du Umfragen in bestimmten Intervallen wiederholen kannst wie beispielweise täglich, jede Woche oder vierteljährlich. So bekommst du schnell Feedback und kannst erkennen, wie erfolgreich dein Handeln ist.

SurveySparrow Preise

SurveySparrow bietet zwei verschiedene Preisbereiche an. Personal, das sich eher an Kleinunternehmen richtet, die gelegentlich Umfragen erstellen. Außerdem gibt es noch eine Businessversion, die sich an Unternehmen richtet, dir regelmäßig und professionell Umfragen erstellen.

Preispaket der Personal Version:

  • Free: Kostenlos (10 Fragen pro Umfrage, Limitiert auf 100 Umfrageteilnehmern pro Monat, 100-mal pro Monat Umfrage per E-Mail versenden)
  • Basic: 19 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Nutzerkonto, Limitiert auf 500 Umfrageteilnehmern pro Monat, 1.500-mal pro Monat Umfrage per E-Mail versenden)
  • Premium: 29 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Nutzerkonto, Limitiert auf 500 Umfrageteilnehmern pro Monat, 1.500-mal pro Monat Umfrage per E-Mail versenden)

Preispaket der Business Version:

  • Business: 99 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 2 Benutzerkonten, Limitiert auf 10.000 Umfrageteilnehmern pro Monat, 30.000-mal pro Monat Umfrage per E-Mail versenden)
  • Enterprise: 499 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 10 Benutzerkonten, Limitiert auf 50.000 Umfrageteilnehmern pro Monat, 150.000-mal pro Monat Umfrage per E-Mail versenden)
  • Elite: Preis auf Anfrage (Unbegrenzte Fragen, Mehr als 10 Benutzerkonten, Umfrageteilnehmern pro Monat individuelle Anzahl, Umfrage per E-Mail versenden individuelle Anzahl)

SurveySparrow Features

  • Schnelle Sammlung, Erfassung aus Auswertung von Daten
  • Schnelle Erstellung von Umfragen aus professionell gestalteten Vorlagen
  • Teilen von Umfragen beispielsweise via E-Mail, QR-Code oder Links

SurveySparrow Vorteile

  • Kostenloser Plan verfügbar für Einsteiger
  • Sehr einfache Anwendung
  • Die Antwortraten der Teilnehmer sind sehr hoch

SurveySparrow Nachteile

  • Die Software hat einige Bugs
  • Support nur via Chat
  • Einige wichtige E-Mail-Marketing-Features wie zum Beispiel ein Reminder fehlen

Hinweis: Jedes der SurveySparrow Preispakete lässt individuell, um die Anzahl an Umfrageteilnehmern und Anzahl der E-Mail Shares erweitern.

2. SurveyMonkey

SurveyMonkey ist einer der weltweit bekanntesten Anbieter in unserem Umfrage Tools Vergleich. Es richtet sich an kleine, mittlere und große Unternehmen. Du erstellst damit im Nu online Umfragen, mit denen du die Zufriedenheit deiner Kunden analysieren kannst.

Die SurveyMonkey Umfragelösungen sind nach den Bedürfnissen von kleinen, mittleren und großen Unternehmen konzipiert. Du kannst einfach Meinungen einholen oder wirklich ausgewachsene Marktforschung betreiben.

Die Verzweigungslogik in den Fragebögen ist intelligent aufgebaut, denn danach richtet sich der Befragungsverlauf.

SurveyMonkey hat 15 Fragetypen, Multiple-Choice-Fragen und Bewertungen im Angebot. Es gibt aktuell 200 Umfrage-Vorlagen, die von Experten entwickelt wurden. Bei Problemen bekommst du Unterstützung vom guten E-Mail-Support.

Wenn du telefonischen Support benötigst, dann musst du ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Du solltest aber Englisch können, da der Support kein Deutsch spricht.

Die Fragebögen kannst du per Social Media oder E-Mail teilen oder sie in dein Webprojekt einbinden. Die Auswertung der Daten erfolgt in Echtzeit und wird optisch gelungen in Grafiken und Diagrammen dargestellt. 

Du kannst die Ergebnisse auch nach Gusto filtern wie zum Beispiel nach dem Namen, der E-Mail-Adresse oder des Unternehmens.

SurveyMoneky Preise

SurveyMonkey bietet zwei verschiedene Preisbereiche an. Die individuellen Preispakete bieten sich dann für dich an, wenn du selbst oder eine Person definieren kannst, die die Umfragen erstellt. Wenn du mit mehr als einer Person an den Umfragen arbeiten möchtest, solltest du einen Teamtarif wählen.

Individuelle Tarife

  • Basic: Kostenlos (10 Fragen pro Umfrage, Limitiert auf 40 Umfrageteilnehmern pro Monat)
  • Standard: 19 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Nutzerkonto, Limitiert auf 1.000 Umfrageteilnehmern pro Monat)
  • Extra: 36 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Nutzerkonto, Limitiert auf 1.250 Umfrageteilnehmern pro Monat)
  • Premium: 99 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Nutzerkonto, Limitiert auf 3.333 Umfrageteilnehmern pro Monat)

Teamtarif

  • Extra Team: 30 € im Monat pro Nutzer (Unbegrenzte Fragen, Limitiert auf 1.250 Umfrageteilnehmern pro Monat)
  • Premium Team: 75 € im Monat pro Nutzer (Unbegrenzte Fragen, Limitiert auf 3.333 Umfrageteilnehmern pro Monat)
  • Enterprise: Preis auf Anfrage 

SurveyMonkey Features

  • Auf die Ansprüche von Unternehmen und Organisationen optimiert
  • Validierung bei offenen Textfeldern auf korrekte Eingabe
  • Viele weitere Features wie beispielsweise Echtzeitergebnisse, Verzweigungslogiken und Custom Branding

SurveyMonkey Vorteile

  • Kostenloses Einsteiger-Abo verfügbar
  • Apps für Android und iOS vorhanden
  • Gut 200 Umfragevorlagen

SurveyMonkey Nachteile

  • Viele Einschränkungen in der kostenlosen Version
  • Recht komplexe Software
  • Support nur auf Englisch

3. QuestionPro

QuestionPro ist ein Online-Umfrage-Tool für kleinere, mittlere und große Unternehmen. Der Anbieter ist sehr bekannt und hat über 10 Millionen Nutzer in gut 100 Ländern. Du kannst mit QuestionPro schnell Umfragen erstellen, die sehr professionell aussehen. 

Dir stehen über 25 Fragetypen in der kostenlosen Version zur Verfügung. Du hast dabei die Wahl zwischen einem guten Dutzend an Farbthemen. Du kannst auch dein eigenes Firmenlogo in die Umfragen einbinden.

Mit Multimedia-Elementen wie Videos, Bildern, Grafiken, Emojis & Co. machst du deine Umfragen spannend für alle Umfrageteilnehmer. Du kannst auch eine eigene Landing Page erstellen, wenn die Teilnehmer deine Umfrage abgeschlossen haben.

Du kannst deine Umfragen beispielsweise auf Social Media und deiner Website teilen, sie in Pop-ups integrieren oder auch dein Zielpublikum via QR-Code und E-Mails erreichen. 

Bei Problemen hilft dir schon im kostenlosen Tarif der Support per E-Mail oder Chat an sieben Tage die Woche rund um die Uhr weiter. Telefonischen Support gibt es erst im kostenpflichtigen Advanced-Tarif. 

QuestionPro legt viel Wert auf Sicherheit und Datenschutz, wovon du als Unternehmer sehr profitierst: zwei Sorgen weniger für dich. 

Die Software ist ISO 27001-zertifiziert (weltweit wichtigste Norm für Informationssicherheits-Managementsysteme). Das Umfrage-Tool ist auch konform mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Alle Daten werden nur auf Servern in der EU gespeichert.

QuestionPro Preise

QuestionPro bietet 3 verschiedene Preispakete an. Es gibt eine kostenlose Version für Kleinunternehmen oder Solopreneure. Es gibt einen Advanced Presipakete, dass sich an professionelle Anwender richtet. Außerdem gibt es ein Team Preispaket, dass sich an Unternehmen richtet, die kollaborative an Umfragen arbeiten möchten. Es wäre schön, wenn die Preisgestaltung von QuestionPro etwas granulare ausgefallen wäre. So ist der Sprung zischen der kostenlosen Version und der Advanced Version sehr groß.

  • Essential: Kostenlos (100 Fragen pro Umfrage, Limitiert auf 300 Umfrageteilnehmern pro Umfrage)
  • Advanced: ca. 110 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Nutzerkonto, Limitiert auf 2.083 Umfrageteilnehmern pro Monat/ 25.000Umfrageteilnehmern pro Jahr )
  • Team: Preis auf Anfrage 

QuestionPro Features

  • Erstellt Umfragen mit professionellem Look & Feel
  • Mehrere Benutzer können gleichzeitig auf Umfragen zugreifen
  • Mobile Apps verfügbar für Android und iOS

QuestionPro Vorteile

  • Kostenloser Einsteiger-Tarif ohne zeitliche Beschränkung
  • QuestionPro bietet viele Funktionen zur Analyse von Antworten 
  • Fokus auf Sicherheit und Datenschutz

QuestionPro Nachteile

  • Ziemlich komplex in der Anwendung
  • Die Benutzeroberfläche ist etwas altbacken und könnte ein Upgrade vertragen
  • Die Bezahltarife sind sehr teuer

4. Google Forms

Mit Google Forms kannst du alle möglichen Formulare erstellen – nicht nur Umfragen. Das Tool ist ein Teil vom Google Workspace. Wenn du es privat nutzen willst, dann ist es kostenlos. 

Wer Google Forms hingegen kommerziell einsetzt, der muss Google Workspace abonnieren. Du kannst es dann 14 Tage kostenlos und ausgiebig testen.

Google Forms bietet sich an, wenn du sowieso schon viel mit Google Tools arbeitest. Du kannst damit schnell ganz einfache Umfragen erstellen und sie auswerten. Die Software ist so einfach zu bedienen, dass du schon nach Minuten die erste Umfrage verschicken kannst.

Für komplexe Umfragen bieten sich aber andere Tools an, die dir viel mehr Möglichkeiten bieten. Google Forms ist eher für simple Umfragen konzipiert worden wie beispielsweise, um das Feedback von Personen einzuholen, die an einem deiner Kurse teilgenommen haben.

Die Auswertung der Daten erfolgt in Echtzeit in Form von Diagrammen. Du kannst dir aber auch die Rohdaten in Google Sheets anschauen und eigene Analysen durchführen.

Das Design der Umfragen kannst du in gewissem Rahmen anpassen und zum Beispiel die Farben oder die Schrift ändern. Sie sehen aber immer nach einem Google Dokument aus. Daher ist Google Forms nur bedingt zu kommerziellen Zwecken zu empfehlen.

Google Forms Preis

Google Forms ist kostenlos, wenn du ein kostenloses Google Konto anmeldest. Außerdem kannst du Google Forms auch als Teil von Google Workspace nutzen. Google Workspace ist die Office Suite von Google und bietet neben Google Forms noch zahlreiche andere Anwendungen an.

Google Forms Features

  • Integriert in die Google Cloud
  • Bearbeitung und Beantwortung von Umfragen via App möglich
  • Umfrage-Ergebnisse können über Facebook und Twitter geteilt werden

Google Forms Vorteile

  • Google Forms ist sehr günstig
  • Sehr einfach zu bedienen
  • Du kannst sehr schnell Umfragen erstellen

Google Forms Nachteile

  • Nur für einfache Umfragen geeignet
  • Der Funktionsumfang ist ziemlich limitiert
  • Keine dynamischen Umfragen möglich

5. Zoho Survey

Kommen wir zum letzten Vertreter in unserem Umfrage Tools Vergleich: Zoho Survey. Es handelt sich hierbei um ein Online-Umfrage-Tool für kleine bis große Unternehmen.

Die Benutzeroberfläche ist aufgeräumt, so dass du dich gut und schnell darin zurechtfinden wirst. Du kannst das Tool auf Dauer kostenlos nutzen.

Mit Zoho Survey kannst du in kürzester Zeit Umfragen erstellen, bei denen du das Design nach Wunsch anpassen kannst. Du kannst natürlich auch dein eigenes Logo einbinden.

Bei Zoho Survey stehen dir 26 Fragetypen zur Wahl: Mit geschlossenen Fragen wie zum Beispiel Multiple Choice oder Dropdown-Listen erhältst du ganz präzise Daten. Bei offenen Fragen bekommst du hingegen breit gefächerte und ganz individuelle Antworten.

Wenn du deine Umfrage an deine Kunden verschicken möchtest, dann kannst du sie via Social Media, E-Mail oder QR-Code teilen. Alternativ versendest du Weblinks oder benutzerdefinierte Domainlinks.

Ein interessantes Feature von Zoho Survey ist es, dass du dir ab dem Plus-Tarif Antworten auf deine Umfragen einkaufen kannst. In diesem Fall richtet Zoho die Umfrage an ausgewählte Personen, die zu deiner Zielgruppe gehören.

Zoho Survey Preise

Zoho Survey bietet 4 verschiedene Preispakete an:

  • Kostenlos (10 Fragen pro Umfrage, Limitiert auf 100 Umfrageteilnehmern pro Umfrage)
  • Plus: 25 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Nutzerkonto, Unbegrenzte Antworten)
  • Pro: 36 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Nutzerkonto, Unbegrenzte Antworten, benutzerdefinierte Variablen)
  • Enterprise: 36 € im Monat (Unbegrenzte Fragen, 1 Admin + 2 Nutzerkonten, Unbegrenzte Antworten, Benutzerverwaltung)

Zoho Survey Features

  • Verzweigungslogik ermöglicht komplexe Umfragen
  • Umfragen in bis zu 26 Sprachen
  • Gut 25 unterschiedliche Fragetypen

Zoho Survey Vorteile

  • Kostenloser Einsteiger-Tarif
  • Mehr als 250 Umfragevorlagen
  • Intuitiv bedienbar

Zoho Survey Nachteile

  • Keine Apps für Android und iOS
  • Designs sind etwas veraltet
  • Andere Tools bieten noch mehr Funktionen

Zusammenfassend sind die besten Umfrage Tools für 2022:

Rank

Anbieter

SBT Bewertung

Nutzer Bewertung

Anbieter

1

9,8/10

2

9,6/10

3

9,5/10

Wie du in unserem Umfrage Tools Vergleich gesehen hast, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit denen du Kunden & Co. nach ihrer Meinung fragen kannst.

Wer privat eine Umfrage starten will, für den reicht Google Forms aus. Wenn du als Unternehmer eine Umfrage erstellen willst, dann solltest du als Profi aber auch auf ein professionelles Tool zurückgreifen.

SurveySparrow ist der Testsieger in unserem Umfrage Tools Vergleich. Es bietet den größten Funktionsumfang und ist ideal geeignet für Unternehmen, die auf professionelle Umfrage Tools angewiesen sind.