Online Kurs Plattformen: Die 10 besten Anbieter im Vergleich

Die passende Online-Kurs-Plattform zu finden, kann eine langwierige Aufgabe sein. Manche Online-Kurs-Plattformen lassen sich zwar einfach bedienen, es fehlt ihnen aber an wichtigen Funktion, um einen vollwertigen Online-Kurs anzubieten. Andere Plattformen wiederum bieten sehr wenige Möglichkeiten, visuellen Änderungen an deinen Online-Kurs vorzunehmen.

Damit du dir die Zeit und den Aufwand einer langen Recherche sparen kannst, habe ich für dich die wichtigsten Online-Kurs-Plattformen auf dem Markt zu getestet, um herauszufinden, welche die Besten sind.

Mit allen Lösung wirst du in der Lage sein, einen Online-Kurs zu erstellen und an deine Bedürfnisse anzupassen. Dennoch gibt es wenige, die herausstechen und alle wichtigen Funktionen vereinen.

Meine erste Wahl ist Elopage, weil es viele Möglichkeiten gibt, deinen Online-Kurs mit verschiedenen Medien (Text-, Sprach- oder Videoinhalten) anzubieten. Außerdem bietet dir Elopage eine integrierte Zahlungsplattform, mit der du alles aus einer Hand bekommen kannst.

Du kannst Elopage risikofrei 14 Tage testen. Wenn es nichts für dich ist, kannst du es einfach wieder kündigen.

Online Kurse Plattform Vergleich: die besten Plattformen für Online Kurse

  1. Elopage – Beste im Vergleich
  2. Thinkific – Preiswert mit vielen Funktionen
  3. Teachable – Die Beste für Anfänger
  4. LearnWorlds – Beste für interaktives Lernen
  5. Kajabi –  All-in-One-Plattform für Profis
  6. Coachy – Beste für Anfänger
  7. Podia – All-in-one-Plattform für Kleinunternehmen
  8. TalentLMS – Expertenlösung für E-Learning
  9. LearnDash – Beste für WordPress-Nutzer
  10. Udemy – Bester Online-Kurs Marktplatz

Die Top 3 Online-Kurs Plattformen

Rank

Anbieter

SBT Bewertung

Nutzer Bewertung

Anbieter

1

9,8/10

2

9,6/10

3

9,5/10

1. Elopage

Vergleichssieger

Elopage ist eine deutsche Online-Kurs-Plattform aus Berlin, die von mehr als 30.000 Unternehmen einsetzt wird. Es ist eine All-in-One-Lösung, die vom Erstellen, Verkaufen, Ausliefern bis hin zu Automation alles bietet.

Mit Elopage kannst du nicht nur Online-Kurse verkaufen, sondern auch andere digitale Produkte wie: E-Books, Software und Mitgliederbereiche verkaufen. Was eine Besonderheit an Elopage ist, dass es eine Lösung ist, die sehr modular ist.


Du kannst es einfach mit verschiedenen Modulen an deine Anforderungen anpassen. Es gibt sogar die Möglichkeit, deinen Online-Kurs über deine eigene Mobile-App anzubieten. Diese Mobile-App kannst du an deine Bedürfnisse und an das Branding deines Unternehmens anpassen.

Außerdem kannst du Elopage mit zahlreichen anderen Business-Programmen über Schnittstellen verbinden. So kannst du es sehr einfach z. B. mit deiner Buchhaltungssoftware verbinden. Das ermöglicht es dir, dass du als Kurs-Ersteller einen gesamten Unternehmensprozess erstellen kannst.

Elopage Preise

Elopage bietet 4 verschiedene Preispakete an. Jedes dieser Preispakete gibt es entweder im Verkäufer-Modus oder Reseller-Modus.

Der Verkäufer-Modus bedeutet, dass du als Verkäufer deines Online-Kurses auftrittst. Dadurch entstehen geringere Kosten für dich. Dafür musst du dich aber um den gesamten Verkaufs- und Rechnungsstellungsprozess kümmern.

Anders ist da der Reseller-Modus. Beim Reseller-Modus tritt Elopage als der Verkäufer deines Kurses auf. Mit dem Reseller-Modus nimmt dir Elopage, das Erstellen der Rechnungen und den Zahlungsprozess ab.

Diese beiden Modelle haben unterschiedliche Gebühren: 

Verkäufer-Modus: max. 3,9 % Gebühr sowie 0,25 Euro Transaktionskosten
Reseller-Modus: max. 7,5 % Gebühr sowie 0,50 Euro Transaktionskosten

Essential: 29 Euro im Monat (Unbegrenzte Produkte, max. 100 Kunden, keine Videos)
Advanced: 42 Euro im Monat (Unbegrenzte Produkte, unbegrenzte Kunden, 300 Videos)
Pro: 74 Euro im Monat (Unbegrenzte Produkte,unbegrenzte Kunden, unbegrenzte Videos)
Premium: 208 Euro im Monat (Unbegrenzte Produkte,unbegrenzte Kunden,unbegrenzte Videos)

Elopage Preis Übersicht
Preise bei jährlicher Zahlung

Elopage Features

Marketing – Elopage bietet zahlreiche Marketing-Funktionen an, damit du stressfrei deinen Online-Kurs vermarkten kannst.

Analytics – Mit den Analytics-Funktionen ist es möglich, dass du einfach verstehst, welche Kursinhalte bei deinen Kurs-Teilnehmern ankommt und was verbessert werden kann.

CRM – Elopage bietet dir Kundemanagement-Funktionen, damit du jederzeit einen Überblick über deinen Kunden hast.

Integrationen – Mit den Elopage Integrationen kannst du vielen gängigen Businesssoftware mit deinem Online-Kurs verbinden, damit kannst du z. B. weiterhin deine Lieblings-Buchhaltungssoftware nutzen.

Elopage Vorteile

  • Modulare anpassbare Funktionen
  • Datenschutz-Generator

Elopage Nachteile

  • Viele Zusatzfunktionen erhöhen schnell den Preis
  • Die Gebühren sind hoch

Ist Elopage die passende Lösung für dich?

Elopage macht es dir sehr einfach, Online-Kurse anzubieten. Wenn du nach einer Lösung suchst, die es kinderleicht macht in wenige Minuten einen Online-Kurs anzubieten, ist Elopage, die passenden Lösung für dich.

Mit dem Reseller-Modus hast du die Möglichkeit, den Verkaufs und Rechnungserstellungsprozess an Elopage abzugeben.

Möchtest du mehr Informationen? Lies dir meinen Elopage Test durch und erfahre mehr über die Lösung und meinen Erfahrungen.

2. Thinkific

Thinkific ist eine populäre Online-Kurs-Plattform auf dem englischsprachigen Markt, die in Deutschland gerade auf dem Vormarsch. Die Plattform bietet dir eine Lösung, die vom Hosting, Vermarktung und Zahlungsdienste alles abdeckt. 

Thinkific ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittenen Kursersteller geeignet. Thinkific bietet dir sehr viele Möglichkeiten, deine Online-Kurs-Plattform deinen Bedürfnissen anzupassen. Wenn du technische Kenntnisse von HTML und CSS hast, kannst du deinen Online-Kurs individuell anpassen.

Wenn du keine HMT oder CSS Kenntnisse ist, ist das aber auch kein Problem. Thinkific bietet dir mit den vorgefertigten Templates und Modulen, die Möglichkeit einen professionellen Online-Kurs zu erstellen.

Mit Thinkific wurden mehr als 50.000 Online-Kurse erstellt. Diese Kurse haben zusammen mehr als 650 Mio. Euro generiert.

Das Besondere an Thinkific ist, dass es wie bei Teachable eine komplette kostenlose Version gibt. Diese eignet sich, wenn du dir noch nicht sicher bist, ob Online-Kurse erstelle, das passende für dich ist.

Thinkific Preise

Thinkific bietet folgende 4 verschiedene Preispaket an, darunter eine Version, die komplett kostenlos ist. 

Thinkific bietet in jedem seinen Preis Community Funktionen. Außerdem bekommst du einen umfangreichen Funktionsumfang für Online-Kurs Funktionen. Das Gute an Thinkific ist, dass es eine komplett kostenlose Version gibt. Folgende vier Preispakete bietet Thinkific an:

Free: Kostenlose Version (1 Online-Kurs, 1 Community, 1Admin)
Start: 74 Dollar/Monat (Unlimitierte Kurse, 1 Community, 1 Admin)
Grow: 149 Dollar im Monat (Unlimitierte Kurse, 3 Community, 2 Admins)
Expand: 374 Dollar im Monat (Unlimitierte Kurse, 10 Community, 5 Admins)

Preise bei jährlicher Zahlung

Thinkific Features

Baukasten-System – Das Baukasten System bietet dir die Möglichkeit, sehr einfach neue Lektionen für deinen Online-Kurs zu erstellen. Ohne, dass besondere technische Fähigkeiten erforderlich sind. 

Communitys –  Die Communitys kannst du dazu nutzen, mit deinen Kursteilnehmern in Kontakt zu bleiben und die Langzeitmotivation zu erhalten.

App-Integrationen – Damit ist es möglich, deine Lieblingsapps zusammen mit Thinkific zu nutzen.

Private und versteckte Kurse – In der Thinkific Pro Version kannst du private und versteckte Kurse anbieten. Damit kannst du deine bestehen Inhalte für deine besten Kunden bereithalten. 

Affiliates – Mit der Affiliate-Marketing-Funktion kannst du deinen Kurs-Teilnehmern, ermöglichen deinen Kurs zu bewerben. Damit erhalten die Affiliates eine Provision deines Verkaufspreises.

Thinkific Vorteile

  • Einfaches Baukasten-System
  • Unterschiedliche Lernmedien: Test, Video-Kurse, Live-Kurse etc.
  • Große Auswahl an Templates

Thinkific Nachteile

  • Die Benutzeroberfläche könnte moderner gestaltet sein
  • Die Möglichkeiten der Personalisierung könnten vielfältiger sein

Ist Thinkific die passende Lösung für dich?

Wenn du am Anfang stehst und eine Lösung suchst, mit der du kostenlose starten kannst, dann ist Thinkific eine gute Lösung. Thinkific kann dich mit der Funktionsvielfalt auf der Reise hin zum Kursprofi begleiten.

Die Kursplattform bietet einen großen Funktionsumfang an, der auch von Profis genutzt wird. Wenn du besonderen Wert auf Individualität legst, kannst du mit Thinkific viele visuelle Änderungen über HMTL und CSS vornehmen.

Teste jetzt für 30-Tage kostenlos die Thinkific Pro Version.

Möchtest du mehr Informationen? Lies dir meinen Thinkific Test durch und erfahre mehr über die Lösung und meinen Erfahrungen.

3. Teachable

Teachable ist der Pioneer der Online-Kurs-Plattformen. Teachable ist damals aus der Idee heraus entstanden, eine Alternative zu Udemy zu schaffen, die dem Kurserstelle mehr Freiheiten bietet. Deswegen bietet Teachable bereits seit 2013 eine Online-Kurs-Plattform an. Mit Teachable kannst du deine Online-Kurse erstellen, vermarkten und verkaufen. 

Heutzutage ist Teachable mit mehr als 100.000 Nutzern eine der größten Plattformen auf dem Markt. Es ist eine „All-in-One“ Plattform, die alles integriert: angefangen vom Webhosting bis hin zum Zahlungsprozess.

Deswegen eignet sich Teachable besonders gut für Anfänger, da du keine eigene Homepage benötigst. Teachable ermöglicht es dir, deine eigene „Teachable School“ zu erstellen.

Diese Teachable School ist deine eigene Online-Schule, in denen deine Schüler, die Online-Kurse nutzen können. 

Im Backend von Teachable ist es möglich, alle wichtigen Einstellungen für deine Online-Schule auf einem Blick zu haben. 

Du kannst in einem Live-Feed sehen, welche Schüler sich gerade einloggen oder ob du gerade Verkäufe generierst. Außerdem kannst du unter dem Punkt „User“ mehr Details zu deinen Schülern erfahren, wie den Lernstatus jedes einzelnen Schülers.

Wann war er das letzte Mal aktiv? Wann hat er sich registriert? Wie weit ist der Lernfortschritt? Mit diesen Informationen ist es möglich, dass du nach an deinen Kurs-Teilnehmern bis und gute Online-Kurse anbieten kannst.

Teachable Preise

Teachable bietet 3 verschiedene Preispakete an, die je nach Funktionen unterschiedlich teuer sind.

Außerdem bietet Teachable dir eine kostenlose 14-tägige Testphase an, mit der du dich mit den kostenpflichtigen Funktionen vertraut machen kannst. 

Free: Kostenlose Version (1 Dollar + 10 % Transaktionsgebühren) 
Basic: 29 Dollar im Monat (+ 5 % Transaktionsgebühren) 
Pro: 99 Dollar im Monat 
Business: 249 Dollar im Monat

Teachable Preise Übersicht
Preise bei jährlicher Zahlung

Teachable Features

Drag & Drop Webseiten Builder –  Teachable bietet dir einen einfachen Drag & Drop Builder an, damit du sorgenfrei deinen Online-Kurs gestalten kannst. 

Community – Mit der integrierten Community, kannst du dich mit deinen Kursteilnehmern auszutauschen.

Tests mit Benotungen – Ab dem Pro Paket kannst du einfache Tests erstellen, damit deine Teilnehmer ihren Lernfortschritt sehen.

Kurs-Zertifikate –  Teachable bietet dir ab dem Pro Paket Zertifikate an, um die Motivation deiner Teilnehmer zu steigern. 

App-Integrationen – Teachable bietet dir eine Vielzahl an App-Integrationen an, damit du deine Lieblingsprogramme mit Teachable verbinden kannst.

Teachable Vorteile 

  • Unlimitierte Anzahl Kurse
  • Sehr einfach zu benutzende Benutzeroberfläche für Kursersteller und Kursteilnehmer
  • DSGVO-konform über einen AV-Vertrag

Teachable Nachteile

  • Transaktionsgebühren bei Basic Version
  • Individualisierung von Templates limitiert
  • Zahlungsdienstleister limitiert (Kreditkarte & PayPal)

Ist Teachable die passende Lösung für dich?

Wenn du am Anfang deiner Kursersteller Karriere stehst, kann ist Teachable eine sehr gute Lösung sein. Nicht nur Anfänger, sondern auch viele erfolgreiche Kursersteller nutzen Teachable.

Es bietet für dich als Kursersteller und deinen Kursteilnehmern eine einfach zu nutzende Plattform an. Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, teste doch die Plattform mit folgendem Link erst einmal kostenlos… 

Möchtest du mehr Informationen? Lies dir meinen Teachable Test durch und erfahre mehr über die Lösung und meinen Erfahrungen.

4. LearnWorlds

LearnWorlds richtet sich mit seiner Online-Kurs-Plattform sowohl an Solo-Unternehmen als auch an Enterprise-Kunden. Das Interessante an LearnWorlds ist, dass die Plattform für deine Kursteilnehmer die Möglichkeit bietet interaktive Inhalte wie E-Books, Erklärvideos oder Tests anzubieten.

Es ist eine Premium Plattform, die verschiedene Funktionen bietet, neben der eigentlichen Kurserstellung. So bietet LearnWorlds einige Funktionen für die Vermarktung von Kursen an, wie einen integrierten Landung-Page-Builder, der die ermöglicht neue Leads für deinen Online-Kurs zu generieren.

Außerdem bietet LearnWorlds SEO-Funktionen an, damit dein Kurs von Suchmaschinen gefunden werden kann. Die umfangreichen Analytics-Funktionen ermöglichen dir jederzeit, den Erfolg deines Online-Kurses zu messen. Die Benutzeroberfläche von LearnWorlds ist ansprechend gestaltet, sodass deine Kursteilnehmer gerne die Plattform nutzen.

LearnWorlds Preise

Es gibt bei LearnWorlds 4 verschiedene Preispakete. Außerdem kannst du die 30-tägige Testphase nutzen.

Starter: 24 Dollar im Monat (5 Dollar Transaktionsgebühr pro verkauften Kurs)
Pro Trainer: 79 Dollar im Monat (5 Admin)
Learn Center: 249 Dollar im Monat
High Volume: Auf Anfrage

Learnworlds Preise Übersicht
Preise bei jährlicher Zahlung

LearnWorlds Features

Unlimitierte Anzahl an Kursen – LearnWorlds bietet dir eine unbestimmte Anzahl an Kursen, damit du unterschiedliche Zielgruppen erreichen kannst.

Mehrsprachige Benutzeroberfläche – Du kannst deine Online-Kurse in mehreren Sprachen anbieten. Damit du zukünftig eine größere Zielgruppe erreichen kannst.

Personalisierung – Mit LearnWorlds ist es möglich, deine Lern-Plattform sowohl farblich, als mit verschiedenen Schriftarten zu personalisieren. So erkennen deine Teilnehmer dein Branding sofort.

Analytics –  Mit der Analytics-Funktion kannst du die Lernfortschritte deiner Kursteilnehmer analysieren. So kannst du deine Kurse verbessern und sehen, was nicht gut läuft.

Automatisierte Newsletter – Du kannst in LearnWorlds deinen Kursteilnehmern regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter zukommen lassen.

LearnWorlds Vorteile 

  • LearnWorlds bietet ein gutes Onboarding für Neukunden
  • Sehr gute Community Feature
  • Sehr einfach zu nutzende Benutzeroberfläche

LearnWorlds Nachteile

  • Keine Mobile-App verfügbar
  • Funktionsumfang kann für Anfänger überwältigen sein
  • Quiz Funktionen sind limitiert 

Ist LearnWorlds die passende Lösung für dich?

LearnWorlds ist die passende Lösung für dich, wenn du auf der Suche bist nach einer Premium-Lösung. Durch den großen Funktionsumfang kann LearnWorlds Anfänger etwas überfordern. Deswegen ist LearnWorlds eine Lösung, die sich eher an fortgeschrittenen Kursersteller richtet. Wenn du dir nicht sicher bist, ob LearnWorlds, die passe Lösung für dich ist, kannst du die 30-tägige kostenlose Testphase nutzen.

5. Kajabi

Kajabi wurde 2010 in Irvine, USA gegründet und gehört mit über 10.000 Kunden zu einer der größeren Kursplattformen auf dem Markt. Kajabi ist mehr als eine Kursplattform, der Funktionsumfang deckt verschiedene Funktionen ab, um ein gesamtes Online-Kurs-Business zu betreiben. Kajabi ersetzt einen Website-Builder, die Online-Kurs Plattform, das Newsletter-Tool und auch die Zahlungsabwicklung.

Alle diese Funktionen sind Teil von Kajabi. Außerdem bietet dir Kajabi ein CRM-System an, in dem du alle Kundendaten speichern kannst.

Angefangen mit der Kundengewinnung über die Kundenplattform bis hin zu der Kundendatenbank. Kajabi richtet sich an Kursersteller, die eine Lösung nutzen wollen, in alle Funktionen vorhanden sind.

Kajabi Preise

Kajabi basiert seine Preise auf verschiedenen Faktoren, wie die Anzahl an Kursen, die Anzahl an Kontakten sowie die aktiven Mitglieder.

Die Kontakte sind die potenziellen Kunden, die du in der Plattform verwalten kannst.

Die aktiven Mitglieder hingegen sind, die Personen, die gerade deinen Kurs nutzen. Kajabi bietet dir eine 14-tägige kostenlose Testphase an.

Kajabi bietet dir 3 verschiedenen Preispakete an. Außerdem kannst du die 14-tägige kostenlose Testphase nutzen.

Basic: 119 Dollar im Monat (3 Produkte / 10.000 Kontakte / 1.000 Mitglieder / 1 Webseite)
Growth: 159 Dollar im Monat (15 Produkte / 25.000 Kontakte / 1.000 Mitglieder / 1 Webseite)
Pro: 319 Dollar im Monat (100 Produkte / 100.000 Kontakte / 1.000 Mitglieder / 1 Webseite)

Kajabi Preise
Preise bei jährlicher Zahlung

Kajabi Features

Marketing Automation – Die integrierte Marketing Automation hilf dir, dass du Kunden automatisiert generieren kannst und langfristig binden kannst. 

Webseiten-Hosting –  Kajabi kannst du dazu nutzen, deine Webseite zu hosten. So musst du das nicht zusätzlich auf WordPress machen.

Zahlungsfunktion –  Kajabi bietet dir eine integrierte Zahlungsfunktion an, damit du sorgenlos an dein Geld kommst.

Analytics und Reporting – Mit den Analytics & Reporting Funktionen, kannst du sehen, was bei deinen Teilnehmern gut ankommt. So bietest du deinen Teilnehmern die besten Inhalte an. 

Kajabi Vorteile

  • Vollumfängliche Online-Kurs Business Plattform
  • Einfach und einheitliche Benutzeroberfläche
  • Keine zusätzlichen Programme notwendig

Kajabi Nachteile

  • Deckt weniger Funktionen als einzelne Lösungen ab
  • Eingeschränkte Funktionen des Webseiten-Builders

Ist Kajabi die passende Lösung für dich?

Kajabi ist eine Profi-Lösung für Leute, die gerne alles auf einer Plattform haben und nicht mit verschiedenen Lösungen arbeiten möchten.

Es bietet sich an, wenn du eine All-in-one-Lösung für dein Kurs-Business nutzen möchtest. Dann ist Kajabi, die passenden Lösung für dich. Der Funktionsumfang ist groß. Der Preis ist allerdings ziemlich hoch. Wenn du herausfinden möchtest, ob Kajabi für dich die passende Lösung ist, kannst du die kostenlose 14-tägige Testphase nutzen. 

6. Coachy

Coachy ist ein weiterer Anbieter aus Deutschland und bietet dir eine All-in-One-Lösung für Online-Kurse an.

Über Coachy werden mehr als 6.000 Trainings von verschiedenen Kurserstellern angeboten. Du kannst deine Online-Kurse, erstellen, verwalten und verkaufen, alles auf der Coachy Plattform.

Es bietet dir geschützte Mitgliederbereiche und Online-Kursseiten, auf die nur deine Kursteilnehmer zugreifen können. Die Bedienung von Coachy ist sehr einfach gehalten, was für die Basisfunktionen gut ist. Einerseits findet man sich schnell zurecht, andererseits sind andere Plattformen wie Elopage oder Thinkific sehr viel umfangreicher.

Außerdem bietet dir Coachy dir viele Funktionen an, damit du deine Online-Kurse einfach vermarkten kannst. Mit dem integrierter Landing-Page-Builder kannst du Leads in Kunden verwandeln.

Außerdem ist es möglich, One-Klick-Upsells zu nutzen. Diese Upsells helfen dir, dass deinen Kunden mehrere Produkte kaufen und dein gesamter Warenkorb sich erhöht. Coachy lässt sich einfach mit den deutschen Zahlungsdienstleistern Digistore24 und CopeCart verbinden.

Coachy Preise

Coachy bietet dir 3 verschiedene Preispakete an. Außerdem kannst du die großzügige 30-tägige Testphase von Coachy nutzen.

Premium: 27 Euro im Monat (1 Kurs / 6.000 Mitglieder)
Deluxe: 57 Euro im Monat (5 Kurse / 9.000 Mitglieder)
Enterprise: 167 Euro im Monat (25 Kurse / 15.000 Mitglieder)

COACHY Preise Übersicht
Preise bei jährlicher Zahlung

Coachy Features

Landing-Page Builder – Coachy bietet ab der Deluxe Version einen integrierten Landing-Page-Builder an. Dieser lässt sich kinderleicht bedienen ist und hilft dir Leads in Kunden umwandelt.

Video Kurse – Mit Coachy kannst du auch Videokurse erstellen, die du über Plattformen wie YouTube oder anderen Video-Hosting-Plattformen einbindest. Damit du interaktive Inhalte in deinen Kursen nutzen kannst.

Personalisierbar – Coachy lässt dir viele Freiheiten, deine Plattform deinem Branding anzupassen. Damit fühlen sich deine Kunde gleich wohl, wenn sie deine Kursplattform sehen. 

Zahlungsdienstleister – Coachy kooperiert mit den deutschen Zahlungsdienstleister Digistore24 und CopeCart. Damit kann dein Kunde alle üblichen Zahlungsarten nutzen und du kommst sicher an dein Geld.

Zertifikate und Prüfungen – Mit Coachy ist es möglich, dass deine Kursteilnehmer Zertifikate und Tests abschließen. Damit kannst du deine Teilnehmer motivieren und langfristig zufrieden sind.

Coachy Vorteile

  • Einfach Oberfläche
  • Impressum und Datenschutzgenerator

Coachy Nachteile

  • Nur ein Kurs im Premium Paket enthalten.
  • Zusätzliche Kurse kosten zusätzlich
  • Cloud-Speicher begrenzt

Ist Coachy die passende Lösung für dich?

Wenn du nach einer All-in-One-Lösung suchst, die aus Deutschland ist und sich gut für Anfänger eignet, dann ist Coachy eine gute Lösung.

Der Funktionsumfang ist nicht zu groß und dennoch ist alles Wichtige dabei. Nutze die kostenlose 30-tägige Testphase aus und überzeuge dich von Coachy.

7. Podia

Podia ist eine Online-Kursplattform, die 2014 gegründet wurde. Podia bietet eine Plattform für das Erstellen von Online-Kursen, Webinaren, Mitgliederseiten und Online-Produkten.

Es gibt heutzutage mehr als 25.000 Kursersteller, die Podia nutzen. Podia ist eine Plattform, die mehr als Online-Kurse anbietet. Mit Podia kannst du E-Mail Marketing, Mitgliederbereiche (bei der Shaker Version) und deinen eigenen Blog erstellen.

Podia Preise

Podia bietet zwei verschiedene Preispakete an. Die Preise unterscheiden sich hauptsächlich beim Funktionsumfang. Wenn du einen Mitgliederbereich, Affiliate-Marketing und einen Blog betreiben möchtest, benötigst du die Shaker Version.

Mover: 39 Dollar im Monat 
Shaker: 99 Dollar im Monat
Earthquaker: 199 Dollar im Monat

Podia Preise
Preise bei monatlicher Zahlung

Podia Features

E-Mail-Marketing – Podia bietet die eine integrierte E-Mail-Marketing-Funktion an. Damit kannst du neue Leads generieren und mit bestehenden Kunden kommunizieren.

Livechat-Tool – Podia bietet dir ein integriertes Livechat-Tool an. Damit kannst du mit deinen Kunden in Kontakt zu bleiben und diese bei Problemen zu unterstützen.

Webinare –  Du kannst über Podia Webinare über YouTube Live (bei Mover Preispaket) und Zoom Webinare (bei Shaker Preispaket) anbieten. So bekommst du gleich Live von deinen Kunden ein Feedback.

Online-Kurs-Builder – Podia bietet dir einen Online-Kurs Builder, mit dem du einfach Kurse erstellen kannst. Erstelle Kurse mit Videos, Test, Webinare etc. und alles, was deine Teilnehmer gerne nutzen.

Personalisieren – Mit Podia bekommst du eine eigene Domain, die deine Kurse und Zahlungsfunktion hostet. So kannst du deine Podia Plattform mit deiner Webseite einfach verbinden.

Podia Vorteile 

  • Webseiten-Builder 
  • E-Mail Marketing
  • Einfach zu nutzende und preiswerte Plattform

Podia Nachteile

  • E-Mail-Marketing-Funktionen sind limitiert
  • Weniger Funktionen als bei der Nutzung von einzelnen Tools

Ist Podia die passende Lösung für dich?

Podia ist eine optimale Lösung, wenn du auf der Suche nach einer einfachen Lösung bist, mit einem breiten Funktionsumfang. In Deutschland ist Podia noch nicht verbreitet.

Allerdings kannst du Podia DSGVO-konform nutzen, mit dem passenden AV-Vertrag.

Es ist wie einen kleiner und günstigere Alternative zu Kajabi. Der Preis ist sehr attraktive und außerdem kannst du die 14-tägige kostenlose Testphase nutzen.

8. TalentLMS

TalentLMS ist eine professionelle Lernplattform, die vielen größeren Unternehmen als LMS (Learning Management System) einsetzen. TalentLMS nutzen mehr als 3.000 Kunden weltweit, die über 70.000 Lernportale mit TalentLMS erstellt haben.

Es bietet dir ein komplett cloudbasiertes Lernportal an, mit dem du Online-Kurs-Funktionen nutzen kannst.

Wenn du auf der Suche nach einer professionellen Lösung bist und sehr viel Nutzer auf deiner Plattform erwartest, dann ist TalentLMS eine sehr gute Lösung

TalentLMS Preise

TalentLMS bietet zwei Arten von Preisen an. Die Standardpläne und die Active Pläne. Der Unterschied ist, dass die Standardpläne eine limitierte Anzahl an Teilnehmer je nach Plan haben. 

Die Active Pläne werden flexibel mit der Anzahl an aktiven Teilnehmer berechnet. Wenn sie mehr Teilnehmer anmelden, musst du bei den Active Plänen eine Gebühr pro Teilnehmer bezahlen.

Free: Kosten (Bis 5 Nutzer / 10 Kurse)
Starter: 59 Dollar im Monat (Bis 40 Nutzer / Unlimitierte Kurse)
Basic: 129 Dollar im Monat (Bis 100 Nutzer / Unlimitierte Kurse)
Plus: 249 Dollar im Monat (Bis 500 Nutzer / Unlimiterte Kurse)
Premium: 429 Dollar im Monat (Bis 1.000 Nutzer / Unlimitierte Kurse)

Talent LMS Preise
Preise bei jährlicher Zahlung

Starter Active: 129 Dollar im Monat (Bis aktive 40 Nutzer / Unlimitierte registrierte Nutzer)
Basic Active: 239 Dollar im Monat (Bis aktive 100 Nutzer / Unlimitierte registrierte Nutzer)
Plus Active: 349 Dollar im Monat (Bis aktive 250 Nutzer / Unlimitierte registrierte Nutzer)
Premium Active: 479 Dollar im Monat (Bis aktive 500 Nutzer / Unlimitierte registrierte Nutzer)

Talent LMS Preise
Preise bei jährlicher Zahlung

TalentLMS Features

Kursplattform – Die Kursplattform von TalentLMS unterstützt alle wichtigen Inhaltsarten wie Video, Präsentation etc. Damit du alle deine wichtigen Dateien, deinen Kursteilnehmern anbieten kannst.

Interaktivität – Mit TalentLMS kannst du deine Kurse über Umfragen und Quizes interaktiv gestalten, um deine Teilnehmer langfristig zu motivieren.

Kommunikation – TalentLMS unterstützt verschiedene Möglichkeit der Kommunikation wie Messages, Kalender und Diskussionsforen. So hast du einen guten Draht zu deiner Community.

Zahlgutsschnittstelle – Mit den Zahlungsdienstleister werden gängige Zahlungsanbieter wie Paypal unterstützt, damit du sicher an dein Geld kommst.

TalentLMS Vorteile

  • Bietet sehr viele Funktionen
  • Einfach zu benutzende Benutzeroberfläche
  • Es lässt sich mit vielen Teilnehmer nutzen

TalentLMS Nachteile

  • Die Benutzeroberfläche ist in die Jahre gekommen
  • Personalisierbarkeit ist möglich, erfordert aber technische Kenntnisse

Ist TalentLMS für dich passende Lösung?

TalentLMS ist eine sehr professionelle Lern-Plattform, die wichtige Industriestandards unterstützt und eine große Anzahl an Funktionen anbietet.

Wenn du viele verschiedene Online-Kurse anbieten möchtest und viele Teilnehmer erwartest, dann kann es sich lohnen, in eine Software wie TalentLMS zu investieren.  

9. LearnDash

LearnDash ist eine Online-Kurs-Plattform, sondern ein WordPress-Plug-in mit LMS (Learning Management) Funktionen.

Es verwandelt deine bestehende WordPress-Seite kinderleicht in eine Seite, mit der du Online-Kurse erstellen und verkaufen kannst.

Deine Kursteilnehmer kannst du mit LearnDash Kurse, Tests, Aufgaben anbieten. Wenn du auf der Suche nach einer einfachen und schlanke Lösung bist, ist LearnDash eine gute Lösung.

Dennoch erfordert LearnDash von dir, dass du eigenständig die Lösung in WordPress einbindest. Alternative kannst du dich von einem Experten unterstützt lassen. 

LearnDash Preise

LearnDash ist ein WordPress-Plug-in, das ein jährliches Preismodell hat. Es bietet 3 verschiedene Preismodelle an:

Basic: 199 Dollar im Jahr (1 WordPress Seiten)
Plus Package: 229 Dollar im Jahr (10 WordPress Seiten)
Pro Package: 369 Dollar im Jahr (25 WordPress Seiten)

Learndash - Preise
Preis bei jährlicher Zahlung

LearnDash Features

Drag & Drop Kurs Builder – Mit dem Drag & Drop Kurs Builder kannst du ohne große Mühe deine Kursseite gestalten.

Zertifikate – Mit den Kurszertifikaten kannst du die Langzeitmotivation der Kursteilnehmer garantieren.

Marketing & Sales – Die Marketing & Sales Funktionen erlauben dir, dass du z. B. Einmalzahlungen oder auch Mitgliedschaften mit monatlicher Abrechnung anbietest. Um für deine Unternehmen den langfristigen Erfolg sicherzustellen.

Community – Die Community Funktion von LearnDash unterstützt das Erstellen von Kurs Communitys, damit deine Kursteilnehmer sich gegenseitig motivieren.

Integrationen – LearnDash lässt sich mit vielen belieben Business-Software nativ verbinden. So kannst du sorgenfrei weiterhin deine Lieblingssoftware nutzen.

LearnDash Vorteile

  • Volle Kontrolle über eigene Lernplattform
  • Viele Möglichkeiten der Personalisierung
  • Kein monatlicher Preis

LearnDash Nachteile

  • Viele Einzellösungen
  • Update müssen selbstständig durchgeführt werden

Ist LearnDash die passende Lösung für dich?

Wenn du gerne die volle Kontrolle über die Preise und technische Umsetzung deiner Lernplattform haben möchtest, dann ist LearnDash eine gute Lösung.

Sie bietet die viele Freiheiten, was im Gegenzug bedeute, dass du dich technisch besser auskennen solltest. LearnDash bietet dir eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie an, wenn du nicht zufrieden bist

10. Udemy

Udemy kennst du wahrscheinlich, wenn du dich mit Online-Kurse beschäftigst. Es ist die weltweit größte E-Learning-Plattform. Auf Udemy gibt es über 130.000 Kurse von über 42.000 Coaches

Was im E-Commerce Amazon ist, ist für Online-Kurse Udemy. Es ist ein großer Marktplatz mit vielen Kurse über viele unterschiedliche Themen.

Der Vorteil den Udemy dir als Kursersteller bietet ist, dass es dir sofort Reichweite bieten kann. 

Der Nachteil ist, dass du im direkten Konkurrenzkampf zu anderen Kursanbieter stehst.

Dieser Konkurrenzkampf resultiert meistens in einem Preiskampf. Das bedeutet, dass du deine Kurse unter Wert verkaufen musst und viele Kurse anbieten musst, um angemessenes Geld zu verdienen.

Udemy kann für dich die passende Lösung sein, wenn du dich nicht um das Vermarkten deiner Kurse kümmern möchtest.

Udemy Preise

Im Grunde genommen kann sich jeder kostenlos bei Udemy anmelden. Es werden je nach Vermarktungsmodell unterschiedliche Gebühren verlangt. Wenn du Udemy als Marketplace nutzen möchtest, musst du 50 % deines Umsatzes als Gebühr zahlen. Dafür bekommst du die ganze Reichweite und Infrastruktur.

Außerdem kannst du Udemy als Kurs Technologie zu nutzen und deinen Online-Kurs eigenständig vermarkten. In dem diesem Fall musst du nur 3 % Gebühren zahlen.

Udemy Features

Kursplattform – Die Kursplattform von Udemy ermöglicht es dir, deine Lektionen und Kurseinheiten zu planen, erstellen und die hochzuladen. Das Erstellen eines Kurses ist  kinderleicht.

Kommunikation mit Teilnehmer – Mit der Kommunikation Funktion kannst du Tests erstellen, Ankündigungen machen und Nachrichten mit deinen Kursteilnehmern austauschen. Außerdem kannst du häufige Fragen und Antworten klären.

Analytics – Die Analytics Funktionen von Udemy bieten dir die Möglichkeit, dass du deinen Kursbewertungen auswerten kannst und auch die Reichweite deiner Kurse analysieren und verbessern kannst. 

Tools – Mit der Tools-Funktionen ist es möglich, dass Udemy die Bild und Soundqualität überprüft. Damit möchte Udemy, die Qualität der Kurse auf der Udemy Plattform sicherstellen. Außerdem kannst du analysieren über Marketplace einsehen, um dein Marketing auf der Plattform zu verbessern.

Udemy for Business – Die Udemy for Business ist die Udemy Plattform, die sich an das E-Learning von Unternehmen richtet. Auch hier kannst du Kurse anbieten für professionelle B2B-Kunden. 

Udemy Vorteile

  • Hilfreiche Informationen für Kurserstellung 
  • Sehr einfacher Einstieg 
  • keine laufenden Kosten

Udemy Nachteile

  • Preiskampf unter Kursanbietern
  • Das Udemy-Marketing Nutzung, um Reichweite aufzubauen. 
  • Hohe Gebühren bei Marketplace-Modell

Ist Udemy die passende Lösung für dich?

Wenn du Online-Kurse anbieten möchtest und du deinen Online-Kurs anbieten möchtest, ohne dich mit Themen wie Marketing zu beschäftigen, dann ist Udemy das richtige.

Allerdings ist es nicht einfach eine Community von treuen Kunden sich aufzubauen, da du in Konkurrenz zu vielen anderen Kurserstellern stehst.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Die passende Plattform für dich zu finden hängt von deinen individuellen Anforderungen ab. Wenn du viele Funktionen benötigst und eine einfache Lösung suchst, sind Plattformen wie: Thinkific, Teachable und Elopage eine gute Lösung.
Generell kannst du Online-Kurs-Plattformen nach folgendem unterscheiden:
Fremd gehostet Online-Kurs-Plattformen: In diesem Fall hostet die Anbietet die Lösung für dich. Außerdem werden alle Update automatisch für dich installiert. 
Selbst gehostete WordPress Plug-ins: Die selbst gehostet Lösung bietet dir die Möglichkeit, dass du deine eigene Lern-Plattform direkt in deinen WordPress Seite integrierst. Allerdings musst du alle Updates eigenständig durchführen.

Wenn du einen Online-Kurs auf Udemy anbieten möchtest, behält Udemy 50 % Gebühr ein. Dafür kannst du auf die Infrastruktur und Reichweite der Plattform zurückgreifen.

Außerdem kannst du bei Udemy, die Infrastruktur ohne die Plattform dazu nutzen. In diesem Fall musst du mit 3 % als Gebühr rechnen.

Elopage ist eine weitverbreitete Online-Kurs-Plattform aus Deutschland. Elopage bietet dir die Möglichkeit, dass du Online-Kurse, E-Books, Mitgliederbereich und Software Produkte anbietest.

Elopage ist eine modulare Lösung, die dir viele Möglichkeiten gibt, deine eigene Online-Kurs-Plattform zu gestalten.

Zusammenfassend sind die besten Plattformen für Online-Kurse in 2022:

Rank

Anbieter

SBT Bewertung

Nutzer Bewertung

Anbieter

1

9,8/10

2

9,6/10

3

9,5/10

Ich hoffe, du konntest in diesem Vergleich eine gute Übersicht über den Online-Kurs Plattformen Markt bekommen. Es ist nicht einfach, das passende zu finden.

Die meisten Anbieter, bieten kostenlose Testphasen an, die du in Anspruch nehmen solltest.

Ich würde dir für den Anfang eine All-in-One-Lösung wie Elopage, Teachable oder Thinkific empfehlen. Das sind etablierte Lösungen auf dem Markt und es gibt eine große User-Community, die diese Lösungen nutzen.